Effiziente Siebmaschinen in der Recyclingtechnik für die verschiedensten Sekundärrohstoffe

In der Recyclingtechnik haben Siebmaschinen eine besondere Bedeutung, weil Sieben eine kostengünstige Art der Klassierung in die einzelnen Fraktionen ermöglicht, was wiederum einen hohen Kostenvorteil bei der weiteren Aufbereitung der einzelnen Fraktionen mit sich bringt.

Siebmaschinen in der Recyclingtechnik werden dort in der Regel nach einer groben Zerkleinerung und Auflockerung als erste Stufe in der Aufbereitung von Sekundärrohstoffen eingesetzt. Die Siebmaschinen übernehmen dabei unterschiedlichste Aufgaben:

  • Trennung von Materialgemischen nach Körngröße und Kornverteilung
  • Trennung von Feststoffgemischen nach unterschiedlichen Materialien
  • Trennung nach speziellen Produkteigenschaften
  • Trennung von unerwünschten Anhaftungen vom Zielkorn

Um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen, sind besondere Siebmaschinen nötig, die einerseits zuverlässig die einzelnen Fraktionen trennen und zusätzlich sicher sind gegen ein Verkleben der Siebbeläge. Eine Kombination mit einer Leichtstoffabscheidung, zur Abtrennung von Folien kann gleichfalls erforderlich sein. Wir verwenden dann einen sogenannten Breezer. Der Breezer wird direkt an die Maschine angebaut und bläst von unten in den Siebüberlauf. Damit lassen sich Leichtstoffe wie Folienstücke, Plastikteile und ähnliches aus dem Oberlauf der Siebfraktion leicht entfernen.

Wir sieben Altglas, Altpapier, Altkunststoffe, EAG/Elektroaltgeräte, Autoschrott, Leichtverpackungen, EBS/Ersatzbrennstoffe, Verbrennungsschlacken, Bauschutt, Kompost, Holz, Gips und Abfälle aller Art.

Mit über 60 Jahren Erfahrung im Bau und Betrieb von Siebmaschinen für die Recyclingtechnik in den vielen unterschiedlichen Anwendungsbereichen und bei ständig wechselnden Bedingungen, zeigen unsere Siebmaschinen ihre Qualitäten.

  • robuster Aufbau
  • einfache Wartung
  • leicht zu wechselnde Verschleißteile
  • verschleißarmer Betrieb
  • lange Haltbarkeit und damit eine hohe Investitionssicherheit

Gerade bei den Siebmaschinen für die Recyclingtechnik kommt es öfter vor, dass die Siebbeläge an den zu siebenden Stoff angepasst werden müssen. Hier ist unser Stecksystem von großem Vorteil. Innerhalb kürzester Zeit ist es möglich die Siebbeläge zu wechseln.
Sie haben eine Klassierungsaufgabe in der Recyclingtechnik, dann sprechen sie mich gerne an:
0160 – 97373974 oder per mail: rj@jungnischke.eu

Fragebogen Siebtechnik zur Projektierung: Wenn sie eine konkrete Aufgabenstellung haben, dann laden sie bitte diesen Fragebogen herunter und füllen ihn, soweit als möglich, aus.

Ich freue mich, mit ihnen ihre Aufgabe zu lösen.