Genaue sensorbasierte optische Sortierer in der Aufbereitungstechnik von mineralischen Primärrohstoffen

Sensorgestützte Sortierer in der Aufbereitungstechnik werden sowohl als erste und auch als spätere Stufe zur Aufbereitung von Mineralien und anderen Schüttgütern eingesetzt.

Die sensorgestützten optischen Sortierer übernehmen dabei unterschiedlichste Aufgaben:

  • Trennung von mineralischen Gemischen nach Wertstoff und Taubgestein
  • Trennung von Feststoffgemischen, Entfernung von Störstoffen
  • Trennung von mineralischen Schüttgütern nach Kornform um spezielle Produkteigenschaften
  • Trennung von unerwünschten farbigen Bestandteilen
  • uvm.

Um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen, sind verschiedene Sortierverfahren und verschiedene Sortierer in der Aufbereitungstechnik nötig.

  • Optische Betrachtung z.B. unterschiedliche Farben
  • Betrachtung der Form
  • Betrachtung der Dichte
  • Beschädigungen
  • Fluoreszenz
  • Röntgen

Unsere Sortierer sind für alle erdenklichen Sortier- und Klassierungsaufgaben bis hin zum optischen Verwiegen in der Aufbereitungstechnik von mineralischen Rohstoffen einsetzbar.

Einsatzbereiche und Verwendungszwecke unserer Sortierer in der Aufbereitungstechnik:

  • Gezielte Erzeugung von einfarbigen Kiesen in Kieswerken und Steinbrüchen
  • Reinigung von Erzen, Mineralien, Salzen und Steinen im Bergbau
  • Sortieren von Wertstoff und Taubgestein in Edelsteinminen
  • Grundsätzlich viele Einsatzmöglichkeiten in der Primärrohstoffindustrie

Aufgabenstellungen & Anwendungen

Abscheidung von Störstoffen

Produktqualitätsverbesserung

Herstellung unterschiedlicher und neuer Produktqualitäten

Qualitätssicherung

Farbsortierung

Materialerkennung

Technische Spezifikationen
 
Anzahl Wege 2

Materialzuführung Band Rutsche

Sensorik Transmission und Reflexion VIS
UV
NIR
Induktive Metallerkennung
Sensor Fusion

Materialausbringung Pneumatische Highspeed Effektorik

Körnungen
1 – 15 mm
3 – 25 mm
10 – 60 mm
50 – 120 mm
80 – 300 mm

Sortierbreiten
700 mm
1000 mm
1400 mm
2000 mm (1x teilbar in Schritten zu 100 mm)

 
sensorbasierte optische Sortierer in der Aufbereitungstechnik erhöhen die Wirtschaftlichkeit

Sensorbasierte Sortierer in der Aufbereitungstechnik stellen ein effizientes und umweltschonendes Verfahren zur ökonomischen Gewinnung von mineralischen Rostoffen dar, weil es sofort den Wertstoff vom Taubgestein trennt und damit eine weitere energieaufwendige und teure Bearbeitung des wertlosen Materials entfällt. Es schont zudem die Ressourcen, weil das Ausgangsmaterial bestmöglich ausgebeutet wird.

Mit über 1300 sensorbasierten optischen Sortierern im weltweiten Einsatz bieten wir ihnen die Sicherheit auch unter härtesten Umgebungsbedingungen die an die Maschine gestellte Aufgabe bestmöglich zu lösen.

  • robuster Aufbau
  • einfache Wartung
  • leicht zu wechselnde Verschleißteile
  • verschleißarmer Betrieb
  • lange Haltbarkeit und damit eine hohe Investitionssicherheit

In der Regel werden Sortierer in der Aufbereitungstechnik in einer Kombiantion mit Zerkleinerungs,-
und Siebmaschinen eingesetzt. Zunächst wird das Material soweit zerkleinert bzw. getrennt, dass eine effiziente Sortierung möglich wird. Dann erfolgt die Sortierung und ggfs. anschließend noch einmal eine Klassierungsstufe.

Damit sie kein Risiko eingehen, testen wir ihr Material in unserem Technikum. So finden wir heraus, welche Sortiermethode sich für ihr Material am besten eignet.

Sie haben eine Klassierungsaufgabe, dann sprechen sie mich gerne an:
0160 – 97373974 oder per mail: rj@jungnischke.eu

Ich freue mich, mit ihnen ihre Aufgabe zu lösen.